Senioren

Ralf Neuheuser ist neuer Seniorenvertreter

Juni 2021

Unser Vorsitzender Fred Hansen hatte mich in einem Gespräch gefragt, ob ich mir vorstellen könnte, die Seniorenvertretung im BDF-NRW zu übernehmen. Diesem Wunsch komme ich gerne nach und möchte mich mit einer kurzen Übersicht zu meinem beruflichen Werdegang vorstellen:

 

2019 erfolgte nach fast 45 Jahren bei der Forstverwaltung NRW der Eintritt in den Ruhestand. Förster zu werden war schon immer seit frühester Jugend mein Berufswunsch. Rrückwirkend betrachtet: es war die richtige Wahl.

 

1974 nach dem Abitur war es dann soweit: als Praktikant zum Hochschulstudium in Göttingen begannen im damaligen Staatlichen Forstamt Obereimer die ersten Schritte ins Berufsleben. Im Herbst 1974 startete das erste Semester an der FHS Hildesheim-Holzminden Fachbereich Forstwirtschaft in Göttingen mit 15 Studierenden. Eine traumhaft geringe Anzahl von Kommilitonen im Vergleich zu heute.

 

1977 nach Abschluss des Studiums erfolgte die Einstellung als Anwärter bei der Höheren Forstbehörde in Münster und 1978 dann die erste Stelle als Bezirksförster im damaligen LWK FA Burgsteinfurt, FBB Greven.Dem schloss sich in den 1980er Jahren die Leitung des JWH Ringelstein im Staatlichen Forstamt Büren an. Eine sehr interessante Aufgabe, die zur damaligen Zeit noch etwas Außergewöhnliches war.

 

In den 1990er Jahren ging es wieder ins Revier des FBB Niedereimer im Staatlichem Forstamt Arnsberg mit gleichzeitiger Wahrnehmung von Aufgaben an der damaligen Fachoberschule Fachrichtung Forst in Obereimer.

 

Nach der Neuorganisation der Reviere ging es erneut ab 2001 in die Umweltbildung mit der Leitung des Jugendwaldheims Obereimer in Arnsberg. Hier erfolgte auch innerhalb des für NRW ersten Lehrganges Waldpädagogik die Ausbildung zum 'Waldpädagogen“.

 

In den ganzen Jahren war auch der Einsatz für die Belange der Beschäftigten als Personalratsvertreter in verschiedenen Ebenen eine interessante und spannende Tätigkeit, die zu vielen Einblicken hinter die Kulisse der Verwaltung führte. Bei Gesprächen und persönlichen Begegnungen mit Kollegen*innen in den unterschiedlichen Positionen erlebte ich die Vielfältigkeit von Menschen mit ihren Vorstellungen, Wünschen und Hoffnungen. 2016 gewann der BDF NRW erstmalig die Mehrheit bei den Personalratswahlen beim Landesbetrieb Wald und Holz NRW, und damit durfte ich nach einstimmiger Wahl des Personalratsgremiums den Vorsitz des Personalrates übernehmen.

 

Rückblickend bin ich dankbar, dass ich mich auf verschiedenen Ebenen für den Wald und die Menschen einsetzen konnte. Ich hoffe auch für die zukünftigen Forstleuten, dass ihnen auch so eine zufriedenstellende berufliche Laufbahn ermöglicht wird.

 

Für meine Tätigkeit als Seniorenvertreter beim BDF NRW wünsche ich mir für die kommende Zeit nach Corona - und trotz Digitalisierung - viele persönliche Gespräche. Deshalb werde ich in 2022, wenn gewünscht, gern an den BDF Bezirksgruppensitzungen teilnehmen, um hier ein entsprechender Ansprechpartner zu sein.

 

Schauen wir mal, ob sich etwas entwickeln kann....

Ralf Neuheuser

Kontakt

Sprecher

 

Ralf Neuheuser

seniorenvertretung.bdf.nrw@email.de

 

Ralf Neuheuser ist neuer Seniorenvertreter
Ralf Neuheuser ist neuer Seniorenvertreter