Unsere KandidatInnen TARIFBESCHÄFTIGTE


Gerhard Tenkhoff (52), Porta Westfalica

 

Seit über 30 Jahren Forstwirt im Revier Porta Westfalica und seit 8 Jahren Mitglied des Personalrats

 

Hobbys: Gewerkschaftsarbeit, Fotografieren

 

Als Personalratsmitglied möchte ich mich für die Rechte aller Beschäftigten einsetzen und die Interessen aller Laufbahngruppen vertreten. Der Personalrat ist das wichtigste Gremium, um die innerbetriebliche Mitbestimmung zu verwirklichen. Wir nehmen dort Einfluss auf die Gestaltung zukünftiger Arbeitsbedingungen.

Als Vertreter der Gruppe Forstwirte liegt mir besonders der Erhalt aller Forstwirtstellen am Herzen. Nur mit qualifizierten Fachkräften ist die Aufgabe der Wiederbewaldung auf unserem Flächen zu schaffen.

 

Listenplatz 1 Tarifbeschäftigte



Ulrike Müller (60), Waldbröl

 

Fachgebietsleiterin Zentrale Dienste im Regionalforstamt Bergisches Land

 

Hobbys: Lieder in Mundart texten, diese dann mit meinem Mundartchor singen und damit anderen eine Freude machen

 

Ich bin seit fast 40 Jahren in der Landesforstverwaltung bzw. dem Landesbetrieb Wald und Holz NRW tätig. Ich komme aus dem mittleren Dienst und bin seit 2008 nach einem Bewerbungsverfahren Fachgebietsleiterin Zentrale Dienste geworden.

Warum ich für den Personalrat kandidiere ist ganz einfach:

Ich möchte, dass dort der mittlere Dienst mit einer starken Stimme vertreten ist.

 

Listenplatz 2 Tarifbeschäftigte



Marion Hart (30), Hamm

 

Sachbearbeiterin in der Schwerpunktaufgabe Wald, Erholung und Tourismus im

Regionalforstamt Oberes Sauerland

 

Hobbys: Turnierhundesport, Joggen, Klettern

 

Von 2008 bis 2011 habe ich meine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation im

Regionalforstamt Oberes Sauerland absolviert. Direkt im Anschluss habe ich bei den Rangern Südwestfalen im bisherigen Forstamt eine Stelle im Rangerbüro übernommen.

Durch eigene Erfahrung in den letzten Jahren weiß ich, was der mittlere Dienst leistet, wie schnell sich Aufgaben ändern können oder neue hinzukommen. Ich möchte die Belange aller Kolleginnen und Kollegen vertreten und besonders den mittleren Dienst mit meiner Stimme im Personalrat stärken.

 

Listenplatz 3 Tarifbeschäftigte



Oliver Dreger, 50, Eitorf

 

Revierleiter im Staatswald

 

Nach Ausbildung zum Forstwirt und Studium bin ich seit über 20 Jahren als Tarifbeschäftigter beim Land angestellt. Ich war Arbeitslehrer am

Forstlichen Bildungszentrum, Betreuungsförster am Niederrhein und bin seit 2016 Revierleiter im Staatswald im Regionalforstamt Rhein-Sieg-Erft. Beim BDF bin ich Sprecher des Fachausschusses für Angestellte.

 

Zwar bin ich in den Belangen der Tarifbeschäftigten besonders im Thema, doch geht es mir bei Personalratsarbeit um die Vertretung aller MitarbeiterInnen - besonders derer, die ansonsten mit ihren berechtigten Belangen kein Gehör finden. Zudem möchte ich bei der Weiterentwicklung des Landesbetriebes konstruktiv und kritisch im Sinne der Belegschaft mitwirken.

 

Listenplatz 4 Tarifbeschäftigte



Klaus Debus, 51, Siegen-Weidenau

 

Seit 2000 angestellter Revierleiter im FBB Weidenau

Regionalforstamt Siegen-Wittgenstein

 

Den Weg in den Wald fand ich durch eine Ausbildung zum Forstwirt in einem privaten Forstbetrieb. Heute umfasst meine Tätigkeit den Wald mit genossenschaftlichen Besitzstrukturen bis zum Kleinstprivatwald. Ab 2003 habe ich dann noch einmal die „Schulbank“ gedrückt und Ökologie - Fachrichtung Naturschutz am Institut für Natur- und Umweltschutz (INU) an der Universität Vechta studiert.

 

Warum lasse ich mich für die PR-Wahlen aufstellen?

Mir sind die Belange einer Revierleitung und die Anliegen der ForstwirtInnen bestens bekannt. Es freut mich, dass es KollegInnen gibt, die mir diese Aufgabe anvertrauen möchten. Packen wir es an.

 

Listenplatz 5 Tarifbeschäftigte



Richard Nikodem (57), Neuenrade

 

Revierleiter im Privatwald

 

Hobbys: Gewerkschaftsarbeit und Jagd

 

Nach meiner Ausbildung zum Forstwirt habe ich die Ausbildung für den gehobenen Forstdienst abgeschlossen. Der Wald und die Menschen, die dafür und darin arbeiten, liegen mir am Herzen. Ich lebe mit meiner Frau und unseren beiden Labrador-Hündinnen im Sauerland.

 

Durch meine bisherigen beruflichen Verwendungen weiß ich, wo den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Schuh drückt. Der Personalrat ist neben der Gewerkschaft der Ort, wo man am besten an diesen „Druckstellen“ arbeiten kann. Hier möchte ich meinen Beitrag leisten.

 

Listenplatz 6 Tarifbeschäftigte



Lukas Göddecke (23), Schmallenberg

 

Ranger bei Wald und Holz NRW Oberes Sauerland (Ranger Südwestfalen)

Prüfung zum Natur- und Landschaftspfleger 2019

 

Hobbys: Sport, Gartenpflege

 

Ich kandidiere für den Personalrat, weil ich nach einem halben Jahr Mitarbeit in der Jugend- und Auszubildendenvertretung gemerkt habe, wie wichtig der Personalrat bei Personalentscheidungen ist. Deshalb möchte ich mit meiner Kraft und meinem Engagement weiterhin im Personalrat mitarbeiten, um Kolleginnen und Kollegen zu unterstützen.

 

Listenplatz 7 Tarifbeschäftigte



Verena Kohnen (32), Nettersheim

 

tätig in der Waldplanung im Regionalforstamt Niederrhein am Standort Nettersheim

 

seit 2015 Mitarbeiterin bei Wald und Holz NRW

 

Hobbys: mein Hund, sportliche Aktivitäten und Naturfotografie

 

Gerne lasse ich mich für den BDF bei den Personalratswahlen 2020 aufstellen, da ich es wichtig finde, die Interessen der Kolleginnen und Kollegen bei Wald und Holz NRW zu vertreten.
Dafür möchte ich mich einsetzen.

 

Listenplatz 8 Tarifbeschäftigte



Aaron Gellern, (25), Hille

 

Listenplatz 9 Tarifbeschäftigte

 



Uwe Spelleken (54), Dinslaken

 

seit 2012 Sachbearbeiter im FG Hoheit RFA Ruhrgebiet

 

Davor Leitung FBB Tecklenburg im RFA Münsterland und dann Leitung des Besucherzentrums und Geschäftsführer Tiergarten Schloss Raesfeld

 

Als Einzelperson in einer doch großen Verwaltung ist es mitunter recht schwer, Gehör zu finden. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass durch die Zusammenarbeit mit dem Personalrat die Möglichkeit der Interessensvertretung der Beschäftigten ungleich größer ist. Durch Mitbestimmung, Mitwirkung und Anhörungen des Personalrats, u.a. bei personellen Entscheidungen und dem Stellenausschreibungsverfahren, kommt man dem eigentlichen Ziel der sozialen Gleichbehandlung und der tariflichen Gerechtigkeit immer etwas näher. Aus diesem Grund ist es für mich persönlich wichtig, in der Personalratsarbeit aktiv mitzuwirken und dadurch jeden, der gehört werden will, hier zu vertreten. Ich freue mich jedenfalls auf diese Arbeit.

 

Listenplatz 10 Tarifbeschäftigte



Martin Ebel (57), Arnsberg

 

Seit knapp 30 Jahren Forstwirtschaftsmeister im Saatgut- und Versuchswesen.

 

Hobbys: Jagdhornblasen und Jagen, mit Freunden und guter Laune E-Bike fahren.

 

Für den BDF und den Personalrat engagiere ich mich, weil man aktiv und zusammen besser etwas bewegen kann. Täglich sehe ich, wie wichtig die Arbeit der Forstwirte für den Betriebserfolg ist und möchte mich deswegen für deren Arbeitsplätze und den gemeinsamen Erfolg einsetzen.

 

Listenplatz 11 Tarifbeschäftigte